Bacall, Corman und Willis erhielten Ehren-Oscars

Bacall, Corman und Willis erhielten Ehren-Oscars

Die US-Filmakademie brach mit der Tradition, alle Preise bei einer einzigen großen Galashow zu überreichen. Für ihr Lebenswerk ausgezeichnet wurden die Schauspielerin Lauren Bacall (85), Regisseur Roger Corman (83) und Kameramann Gordon Willis (78).

Einen Abend voller "erinnerungswürdiger Momente", die die Leistungen der Preisträger feiern, hatte Akademie-Präsident Tom Sherak versprochen. Neben den Ehren-Oscars wurde der ebenfalls vom Direktorium der Akademie vergebene Irving-J.-Talberg-Gedächtnispreis an Produzent John Calley vergeben. Als Moderatoren und Laudatoren wurden Annette Bening, Tom Hanks, Kirk Douglas und Quentin Tarantino gewonnen. Zu den Stargästen gehörten Morgan Freeman, Alec Baldwin und Steven Spielberg.

Bacall debütierte 1944 an der Seite von Humphrey Bogart in dem Howard-Hawks-Film "Haben und Nichthaben". Sie wirkte dann in mehr als 30 Hollywood-Filmen mit, darunter Klassiker wie "Tote schlafen fest" und "Gangster in Key Largo". Corman hat in seiner fünf Jahrzehnte umfassenden Karriere bei 50 Filmen Regie geführt und mehr als 300 weitere produziert. Zu seinen Erfolgen gehören "It Conquered The World", "Kleiner Laden voller Schrecken" bis hin zu "Roger Cormans Frankenstein". Willis ist für seine Kameraarbeit bei "Zelig" und "Der Pate, Teil 3" für einen Oscar nominiert worden - nun erhielt er den Ehren-Oscar.

Ausschnitte einer Aufzeichnung der Veranstaltung sollen bei der 82. Oscar-Verleihzeremonie am 7. März 2010 gezeigt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum