Annie Lennox erhält Friedenspreis

Mehrere Friedensnobelpreisträger würdigten damit bei ihrem Treffen in Berlin besonders das Engagement der 54-Jährigen in Südafrika.

Lennox widmete den "Peace Summit Award" allen Frauen, die auf der Welt gegen die Ausbreitung von Krankheiten kämpfen. "Ich bin nur eine Stimme, nur ein Mensch", sagte sie, nachdem sie die Auszeichnung aus den Händen des früheren südafrikanischen Präsidenten Frederik Willem De Klerk erhalten hatte. Lennox rief dazu auf, Südafrika zum Fanal im Kampf gegen Aids und HIV zu machen. "Bitte engagieren Sie sich!"

In den Vorjahren waren U2-Frontmann Bono und Peter Gabriel sowie die Schauspieler George Clooney und Don Cheadle ausgezeichnet worden. Die Friedensnobelpreisträger würdigen damit Persönlichkeiten aus der Kultur, die für Menschenrechte in der Welt eintreten. 18 Friedensnobelpreisträger hatten sich anlässlich des 20. Jahrestages des Mauerfalls seit Dienstag in Berlin getroffen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum