Rod Stewart auf 3,3 Millionen Dollar verklagt

In einem Fall geht es um den Streit zwischen Stewart und einem Hotel in Las Vegas aus dem Jahr 2000. Ein Richter hatte den Rockstar damals verpflichtet, dem Hotel für eine kurzfristig abgesagte Show zwei Millionen Dollar Schadenersatz zu zahlen. Bei den weiteren Verfahren habe es sich um eine Urheberrechtsverletzung sowie um eine Auseinandersetzung mit einem Konzertveranstalter gehandelt, führt die Kanzlei an. Stewarts Manager war dem Bericht zufolge für eine Stellungnahme zunächst nicht erreichbar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum