Paper Bird veröffentlicht drittes Album

Der kryptische Titel "Thaumatrope" bezieht sich auf ein Spielzeug aus dem 19. Jahrhundert, das auf dem Prinzip der optischen Täuschung beruht. Kohlweis hat die Platte zwischen Frühjahr und Spätsommer bei ihr in der Wohnung selbst aufgenommen und alle Instrumente selbst eingespielt. Dabei arbeitete die 25-jährige Musikerin in ihre Lieder auch Field Recordings ein, d.h. sie verwendete Geräusche aus der Natur und ihrer Wohnung, um eine ganz eigene Atmosphäre zu erzeugen. Herausgekommen ist ein Album voll wunderlicher Weird-Folk-Perlen.

Am 13. Dezember tritt Paper Bird im Kulturlabor Stromboli in Hall in Tirol auf.

INFO: www.myspace.com/paperbird, www.seayourecords.com

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum