78 Prozent der Schweinegrippe-Patienten unter 30

78 Prozent der Schweinegrippe-Patienten unter 30

Erkrankt sind in den vergangenen Monaten aber auch ein Baby unter einem Jahr, sowie drei Einjährige und ein zweijähriges Kleinkind. Weiters zählten 39 Kinder im schulpflichtigen Alter zu den Patienten. Alle Krankheitsverläufe verliefen bisher ohne Komplikationen, so das Gesundheitsministerium. In der Hochrisiko-Gruppe traten die allermeisten Fälle bei den 20- und 21-Jährigen (je 26 Infektionen), den 20-Jährigen (24 Infektionen) sowie den 17- und 18-Jährigen (je 23 Infektionen) auf.

Der bisher älteste Erkrankte war 68 Jahre alt. Insgesamt wiesen nur sechs Betroffene ein Alter ab 60 Jahren auf. 24 Patienten waren 50 bis 59 Jahre alt, 27 zwischen 40 und 49 Jahre sowie 34 zwischen 30 und 39 Jahre. Zum Vergleich: Bei den 20- bis 29-Jährigen gab es 183 Infizierte.

Männer steckten sich etwas häufiger als Frauen an und machten bisher rund 58 Prozent der Erkrankten aus. Hauptbetroffenes Bundesland war Wien mit 26 Prozent der Fälle (111), gefolgt von Salzburg (83 Fälle, 20 Prozent) sowie Ober- und Niederösterreich (64 und 63 Fälle, je rund 15 Prozent). Vereinzelter traten Erkrankungen in der Steiermark (28 Fälle, sieben Prozent), in Kärnten und im Burgenland (je 22 Fälle, fünf Prozent) sowie in Tirol (17 Fälle, vier Prozent) und der Steiermark (elf Fälle, drei Prozent) auf.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum