Star-Rapper Lil Wayne droht ein Jahr Haft

Star-Rapper Lil Wayne droht ein Jahr Haft

Die New Yorker Polizei hatte im Juli 2007 in Waynes Tour-Bus eine geladene 40-Kaliber-Pistole gefunden. Mit einem umstrittenen DNA-Verfahren ordnete sie diese dem Sänger zu. Wayne, mit bürgerlichem Namen Dwayne Carter, bestritt den Vorwurf des illegalen Waffenbesitzes zunächst. Dass er sich jetzt zumindest zum geringeren Delikt des versuchten Waffenbesitzes bekannte, machte eine Einigung mit der Staatsanwaltschaft möglich. Das Strafmaß soll im Februar verkündet werden.

Bis dahin bleibt Wayne gegen eine Kaution von 30.000 Dollar (etwa 20.000 Euro) auf freiem Fuß. Im US-Bundesstaat Arizona erwartet den Rapper ein weiteres Verfahren wegen Drogen- und Waffen-Besitzes.

Wayne hatte im vergangenen Jahr mit "Tha Carter III" das bestverkaufte Album des Jahres. Derzeit steht er gemeinsam mit Jay Sean mit dem Song "Down" an der Spitze der US-Charts.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum