Loriot geht es nach Augen-OP wieder besser

Die Zeitschrift "Neue Post" hatte berichtet, dass der Humorist sich bereits vor seinem Geburtstag am 12. November einer Notoperation unterzogen habe. "Er hatte eine Netzhautablösung", sagte seine Tochter der dpa. Von Notoperation zu sprechen, sei da üblich. "In solchen Fällen muss man immer schnell handeln."

Die Operation solle aber nicht überbewertet oder aufgebauscht werden. Allerdings sei ein solcher Eingriff bei einem 86-Jährigen immer schwierig. Zuerst habe er nach der OP nichts sehen können. "Das war ganz schlimm für ihn." Die Sache sei aber jetzt vorbei.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum