"Bombe" in Palast von Königin Beatrix geschmuggelt

Der Chefkoordinator für Terrorismusabwehr, Erik Akerboom, räumte ein, dass die Wachmannschaften des Palastes Fehler gemacht hätten. Die Oppositionsparteien verlangten eine unabhängige Untersuchung. Zum Erstaunen vieler Zuschauer berichteten zwei Reporter des Programms "Undercover in Nederland" am Sonntagabend, wie sie als Handwerker getarnt samt Lieferwagen mit Sprengstoff-Imitation nahezu problemlos auf das Palastgelände fahren konnten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum