Mullewapp - Das große Kinoabenteuer der Freunde

Die Tiere auf dem kleinen Bauernhof "Mullewapp" führen ein beschauliches Leben. Franz von Hahn, der gockelige Chef, hat seine Hennen weitgehend im Griff, das Schwein Waldemar liegt meist auf der faulen Haut und Bello, der ergraute Wachhund, erzählt gerne von "den alten Zeiten". Nur das junge Lämmchen Wolke fragt sich manchmal, wie es wohl aussieht auf der anderen Seite des Zaunes. Als Johnny Mauser - nach eigenen Angaben ein berühmter Schauspieler - auf den Hof kommt, wird dieser auf den Kopf gestellt. Denn alle wollen Johnnys Geschichten hören. Franz von Hahn passt das überhaupt nicht, da Johnny alle um den Finger wickelt. In dem Trubel verschwindet plötzlich das Lämmchen Wolke. Zusammen mit Waldemar und Franz wird Johnny prompt zu Wolkes Rettung abkommandiert. Mit Waldemars Fahrrad machen sie sich auf - und ein großes Abenteuer beginnt.

Weniger kann auch mehr sein: Mit einem guten Auge für Details, einem Händchen für dramaturgisches Gefühl und angenehm unaufgeregt gelingt es den Regisseuren Loeser und Moeller mit "Mullewapp - Das große Abenteuer der Freunde", die Kinderbücher Helme Heines zu erhalten und die Geschichte behutsam an die Erfordernisse des Kinos und der ganz Kleinen anzupassen. Komik, witzige Songs und ein ausgezeichnetes Sprecherensemble runden den Film und seine Botschaft von Freundschaft ab und sind eine wohltuende Alternative zu Animationsfilmen made in Hollywood.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum