6 überraschende Fakten über Fifty Shades

Letzter Teil startet am 8. Februar

6 überraschende Fakten über Fifty Shades

Bald ist es so weit: Der langersehnte dritte Teil der "Fifty Shades of Grey"-Serie startet in den Kinos. Sie denken, Sie wissen alles, was es über die einzelnen Teile zu wissen gibt? Wir verraten Ihnen gerne noch mehr.

Countdown zum Kinostart

Ab 8. Februar flimmern Anastasia Steele (Dakota Johnson) und Christian Grey (Jamie Dornan) wieder über die Kinoleinwände. Hartgesottene Fans fiebern dem Kinostart seit Monaten entgegen. Doch wie genau kennen Sie Ihre Lieblingstrilogie?

6 überraschende Fakten über Fifty Shades 1/6

1. Twilight als Vorbild

Verrückt aber wahr: "Fifty Shades of Grey" nahm seinen Anfang als Fan-Fiction zur "Twilight Saga". Die Autorin, E. L. James, veröffentlichte die Geschichte samt Fortsetzungen ursprünglich online und unter dem Titel "The Master of the Universe". Die Story wurde später von einem Buchverlag aufgegriffen, abgeändert und vermarktet. 

2. Ehemann schreibt mit

Die Drehbücher zu "Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe" und "Fifty Shades of Grey - Befreite Lust" hat E. L. James' Ehemann, Niall Leonard geschrieben.

3. Jamie Dornan singt

Der Soundtrack des dritten "Fifty Shades"-Teils hält ein besonderes Schmankerl bereit: Jamie Dornan singt darauf ein Cover des Paul McCartney-Songs "Maybe I'm Amazed".

4. In einem Aufwasch

Die letzten beiden Teile der Trilogie wurden in einem Rutsch gedreht. Das bedeutet, dass der dritte Teil, "Befreite Lust", schon im Juli 2016 abgedreht war und seither auf die Veröffentlichung wartet.

5. Guter Geschmack ist teuer

Für den zweiten und dritten Teil der Trilogie wurde Christians Wohnung umgestaltet. Für die Ausstattung mietete die Filmproduktion sündhaft teure Einrichtungsstücke an, um die Wohnung möglichst authentisch wirken zu lassen.

6. Drehort Vancouver

"Befreite Lust" wurde, wie die Teile zuvor, fast ausschließlich in und um die kanadische Stadt Vancouver gedreht. Einzig für die Frankreich-Szenen reiste die Filmcrew tatsächlich nach Südfrankreich und Paris.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum