Roland Emmerich hat genug von Katastrophenfilmen

Roland Emmerich hat genug von Katastrophenfilmen

Der Flmemacher hat in den USA Katastrophen-Hits wie "Independence Day" und "The Day After Tomorrow" gedreht. Nun würde er gern das Thema wechseln. "Ich habe mich vielleicht dadurch, dass meine Filme so erfolgreich waren, selbst zu einem Gefangenen dieses Genres gemacht." Derzeit bereitet Emmerich den Film "Anonymous" über das Leben Shakespeares vor.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum