Peter Jackson stellte

Peter Jackson stellte "In meinem Himmel" vor

Gefragt, wie er sich das Leben nach dem Tod vorstelle, sagte Jackson: "Ich hoffe, dass man Menschen trifft, die man verloren hat." Der emotionale Thriller mit surrealen Elementen kommt im Jänner in die österreichischen Kinos. Der Fantasy-Regisseur hat sich mit der Verfilmung von Alice Sebolds Bestseller (im Original: "The Lovely Bones") einen aufwühlenden Stoff für die Leinwand ausgesucht. Sebolds Buch erschien 2002, wurde von der Kritik gefeiert und erinnert an den Klassiker "Wer die Nachtigall stört". Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht der 14 Jahre alten Susie Salmon, die in "ihrem" Himmel ist.

Zur Besetzung gehören Mark Wahlberg ("Departed - Unter Feinden") als Vater, Rachel Weisz ("Der ewige Gärtner") als Mutter sowie Oscar-Preisträger Susan Sarandon als Großmutter. Den Mörder spielt Stanley Tucci ("Der Teufel trägt Prada"). Am Dienstagabend war königliche Premiere in London mit Prinz Charles und seiner Frau Camilla. Die Irin Saoirse Ronan ist aus der Romanverfilmung "Abbitte" bekannt.

Zu Jacksons nächsten Projekten zählt die Verfilmung von "Der kleine Hobbit" nach dem Buch von John R. R. Tolkien. "Das Studio scheint mit dem ersten Drehbuch zufrieden zu sein", sagte Jackson. Derzeit sei das zweite Skript in Arbeit.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum