Nordischer Filmpreis für von Triers "Antichrist"

Es sei ein "wilder, visuell schöner und schockierend gewalttätiger Film über Trauer, Wut und Schuld". Am Vortag der Bekanntgabe hatte Lars von Trier für Verwirrung gesorgt, als er sich in einem dänischen Radiointerview vorzeitig als heuriger Preisträger geoutet hatte, diese Enthüllung in einem Interview mit dem norwegischen Radio am Abend aber wieder dementierte. Der Preis ist mit 350.000 Dänischen Kronen (47.000 Euro) dotiert und wird jährlich vergeben. Das Preisgeld ist stets zwischen Regisseur, Produzent und Drehbuchautor zu teilen. Außer "Antichrist" waren weitere vier Filme aus jeweils einem der fünf Mitgliedsländer des nordischen Rates nominiert.

INFO: http://www.nordicfilmandtvfund.com

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum