09. November 2009 10:06
John Cusack sieht Alter als wahre "Apokalypse"
m Kino, wie jetzt in Roland Emmerichs Weltuntergangs-Film "2012", meistert John Cusack gigantische Schwierigkeiten. Doch angesichts der allgemein menschlichen Herausforderung des Älterwerdens ist der 43 Jahre alte Schauspieler echt genervt. "Ich tobe und wüte, aber gegen diese Art von Apokalypse kann ich leider nichts tun", sagte Cusack der Zeitschrift "Für Sie".

Und noch ein Problem erscheint ihm nach vielen Versuchen nahezu unlösbar: die Frau fürs Leben zu finden. "Sagen wir's einfach so: die Richtige war noch nicht dabei", sagte Cusack, der unter anderem schon mit den Kolleginnen Neve Campbell und Minnie Driver liiert war.

Er könne sich selbst auch keinen Reim auf sein Pech in der Liebe machen. "Vielleicht liegt es daran, dass ich dank meiner irischen Herkunft den Schuldkomplex einer katholischen Erziehung herumschleppe", erklärt Cusack seine Beziehungsprobleme. "Vielleicht ist aber auch meine negative Seite schuld." Eine zerstörerische Tendenz liege wie ein Schatten auf ihm, den er einfach nicht loswerden könne.