30. November 2009 10:51
Drehbuch für Cruise-Film im Müll gefunden
Ein peinlicher Fehler ist einem Crewmitglied des Drehs zum neuen Tom-Cruise-Film unterlaufen: Wie die "Kronen Zeitung" berichtete, hat ein Salzburger ein Originaldrehbuch von "Knight and Day" im Müll gefunden. Darin enthalten sind nicht nur die Handynummern von am Film Beteiligten, sondern vor allem auch das streng geheime Ende des Streifens, der erst im Sommer 2010 in die Kinos kommen soll.

Der Finder, der anonym bleiben will, hat das Drehbuch der "Kronen Zeitung" übergeben, die daraus genüsslich zitiert. Etwa, dass Cruise und Cameron Diaz in dem Streifen als Liebespaar in Salzburg mit dem Zug anreisen, dabei aber von einem Agenten namens Fitzgerald verfolgt werden (Peter Saarsgard). Die beiden müssen laut "Krone" dann aus dem Zug springen und sich in Salzburg verstecken. Es folgen die schon bekannten Verfolgungsszenen über den Dächern der Mozartstadt, sowie Drehs im Cafe Stein oder im "Haus für Mozart", das zum "Hotel Rothschild" umdekoriert wurde, berichtet die Zeitung.

Das genaue Ende enthält die "Krone" den Lesern fairerweise vor: Angedeutet wird lediglich, dass der Agent "Fitzgerald" nicht jener ist, für den man ihn den ganzen Film über gehalten hat. Auch der Salzburger Finder zeigte sich sportlich: Laut der Zeitung hat er die gefundene Mappe mittlerweile zurückgegeben. Rund eine Woche lang war in Salzburg gedreht worden. Anschließend zogen Cruise und Co. nach Spanien weiter, um dort weiter zu filmen.