18. November 2009 00:18
Cameron Diaz für Dreharbeiten in Salzburg gelandet
Hollywoodstar Cameron Diaz kam am Dienstagabend (17.11.) mit einer gecharterten Boeing 767 aus New York in Salzburg an. Mit an Bord eine 50-köpfige Crew von 20th Century Fox samt Ausrüstung. Von 19. bis 25. November sollen Teile des Thrillers "Knight and Day" in der Salzburger Altstadt gedreht werden. Hauptdarsteller Tom Cruise war trotz anders lautender Mitteilung nicht in dem Flugzeug.
Cameron Diaz für Dreharbeiten in Salzburg gelandet
© oe24

Cameron Diaz stieg direkt auf dem Rollfeld von der Boeing in eine schwarze Limousine und wurde in ihr Hotel gebracht. Gerüchten zufolge in das Schloss Hotel Mönchstein, eine der luxuriösesten Herbergen der Stadt. Drehbeginn dieser Agenten-Story, in der Diaz ein Blind Date mit Tom Cruise haben soll und dann in allen Kontinenten spektakuläre Abenteuer bestehen muss, ist am kommenden Donnerstag. Die Drehorte sind das Restaurant M32 beim Museum auf dem Mönchsberg, die Staatsbrücke sowie der Toscaninihof in der Altstadt. Vermutlich wird außerdem im Karl-Böhm-Saal im Festspielhaus gedreht. Der Film soll 2010 in die heimischen Kinos kommen.

Nach wie vor unklar ist, wann und auf welchem Weg Superstar Tom Cruise nach Salzburg kommen wird. Der für Dienstag ihn der Früh angekündigte Flug einer Privatmaschine aus New York ist gecancelt worden, Anmeldungen für einen Ersatzflug gab es bis zum Abend nicht, wie die Presseabteilung des Flughafens Salzburg erklärte. Üblicherweise schotten amerikanische Filmteams ihre Stars konsequent ab und versuchen, die lokale Presse so weit wie möglich von den Drehorten fernzuhalten.