07. November 2014 13:04
Slideshow
Kennen Sie Diese Symptome?
w

Psychische Beschwerden und was dahinter stecken kann:

➜ Ich bin ständig müde:  Wer sich trotz ausreichenden Schlafs dauernd müde und energielos fühlt, leidet möglicherweise an Eisen- oder Folsäuremangel oder an einer Schilddrüsen-Unterfunktion. Auch eine herannahende Grippeinfektion, Lungenerkrankungen, Neurodermitis oder Magen-Darm-Erkrankungen können der Auslöser sein. Fehlt der generelle Antrieb, ist eventuell eine Nieren- oder Leberkrankung die Ursache; Anämien und Allergien führen ebenfalls zu verminderter Motivation.

Ich kann mich nur schwer konzentrieren:  Eisen-, Vitamin-B- und Kupfermangel sowie fehlender Appetit schlagen sich ebenso auf die Konzentrationsfähigkeit wie Migräne, Nasennebenhöhlenentzündungen, Lungen- und Lebererkrankungen, Grippe und grippaler Infekt. Auch Föhnwetter und Durchfall wirken sich negativ aus.


➜ Ich leide an Stimmungsschwankungen:  Stimmungsschwankungen stehen oft in Zusammenhang mit hormonellen Veränderungen. Sie kommen häufig als Begleiterscheinung bei der Einnahme der Pille vor, während oder nach der Menstruation, während der Pubertät oder Wechseljahre. Sie treten auch bei Schlafmangel, Wetterschwankungen und Zöliakie auf.


➜ Ich bin oft aggressiv:  Vielleicht ist Ihr Testosteron- oder Natriumspiegel zu hoch, es könnte auch sein, dass eine Autoimmunerkrankung vorliegt oder ihre Schilddrüse nicht richtig funktioniert. Auch Schwangerschaften gehen mit einem erhöhten Aggressionslevel einher.


➜ Ich bin häufig nervös: 
Auch Unruhe kann das Resultat einer Veränderung des Hormonspiegels sein. Aber auch manche Medikamente haben Nervosität als Nebenwirkung.


➜ Ich bin schlecht drauf: 
Nebennierenprobleme, Stoffwechselstörungen und unentdeckte Entzündungen können die Ursache von häufiger Melancholie sein.