Topfheide verträgt leichten Frost

Sie blühen dann lange und ausdauernd. Im Garten ausgepflanzt, bilden sie eine kleine Heidelandschaft. Ursprünglich stammen Eriken aus Südafrika. Die heutige Topfheide ist das Ergebnis jahrzehntelanger gärtnerischer Auslesearbeit. Sie verträgt leichte Frühfröste und gedeiht am besten in der feuchten Witterung des Herbstes. Es gibt sie mit roten, rosa oder weißen Blüten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum