So reinigt man Fenster heute

So reinigt man Fenster heute

Fensterputzen gehört, so wie Bügeln, zu den alltäglichen Aufgaben in einem Haushalt. Beide Aufgaben gehören nicht unbedingt zu den beliebtesten Tätigkeiten in den privaten Gefilden eines Menschen. Die Fenster-Reinigung in Haus oder Wohnung kann ruhigen Gewissens delegiert werden. Denn der Sichler Fensterputzroboter übernimmt die Arbeit an Ihren Fenstern und ist ein penibler und gewissenhafter Putzteufel.

Was Sie tun müssen: Den Roboter einfach auf die zu reinigende Glasfläche aufsetzen, einschalten und entspannt zurücklehnen. Den Rest übernimmt das Sichler Haushaltsgerät selbstständig! Für bessere Putzergebnisse sollten gröbere Verschmutzungen eingeweicht und ggf. betroffene Stellen vorgereinigt werden.

Putzt ebene sowie unebene Oberflächen: Der Druck-Sensor reagiert auf Unebenheiten am Untergrund und passt den Luftdruck entsprechend an. So hat Ihr Haushaltshelfer optimalen Halt auch auf Kacheln, strukturiertem Glas, beschichteten Fenstern u.v.m.

Ideal sogar für rahmenlose und schräge Fenster: Ein Laser-Sensor erkennt Hindernisse und sieht, wenn es nicht mehr weitergeht. Die intelligente Technologie berechnet automatisch den optimalen Putzweg und registriert Kanten.

Zusätzlich gegen Abstürze gesichert: Die unterbrechungsfreie Stromversorgung schützt Ihren Roboter bei Stromausfällen. Sollten dennoch einmal alle Sicherheitssysteme versagen, bewahrt ihn das Hochsicherheits-Seil vor einem schädigenden Absturz!

Super-bequeme Bedienung per App: Installieren Sie die kostenlose App auf Ihrem Smartphone und Tablet-PC. Koppeln Sie Ihren Reinigungshelfer per Bluetooth. Schon haben Sie volle Kontrolle mit Ihrem Mobilgerät, das Sie praktisch immer dabei haben. Und die mitgelieferte Fernbedienung kann im Karton verbleiben.

Fazit des Praxistests: Endlich ein Roboter für eine an und für sich dröge Haushaltsarbeit. Er macht seine Arbeit wirklich sorgfältig auf allen glatten Flächen. Wenn die Putzflächen für den Roboter vorbereitet sind, legt er los. Er sucht sich seine Putzwege auf der jeweiligen Fläche selbst. Der Roboter kann mit einer Reinigungsmittel-Füllung bis zu 50 m² Fläche reinigen. Highlight ist die Steuerung via App! 

Diashow Sichler Fensterputzroboter
1 / 5

Technische Details:

  • Reinigungsgeschwindigkeit: 0,41 m²/Minute, bewegt sich 12 cm/Sekunde
  • Reinigt selbstständig alle glatten Flächen: Fenster auch in Dachschrägen sowie große Glasflächen, Kacheln, etc.
  • Intelligente Reinigung: berechnet automatisch Putzwege
  • Tank mit Sprühfunktion für Reinigungsmittel: 40 ml, für bis zu 50 m²
  • Auto-Finish: stoppt automatisch nach getaner Arbeit
  • Hält durch Unterdruck und gleicht Unebenheiten per Druck-Anpassung aus
  • Laser-Sensor erkennt Kanten und Hindernisse: ideal auch für rahmenlose Fenster
  • Hochsicherheits-Seil mit 4,5 m Länge und Karabiner: hält 150 k
  • Notstrom-Li-Ion-Akku mit 14,8 Volt hält Roboter bei Stromausfall bis zu 20 Minuten an der Scheibe
  • 3 Mikrofaser-Pads zum Reinigen und Polieren: 75 % Polyester, 25 % Nylo
  • Bluetooth für kabellose Verbindung zu Smartphone und Tablet-PC
  • Betriebs-Lautstärke: 64 dB
  • Leistungsaufnahme: 72 Watt
  • Stromversorgung: 230-V-Netzteil mit 5 m Kabellänge (Euro-Stecker, auch zum Laden des Notstrom-Akkus)
  • Maße: 24 x 10 x 24 cm, Gewicht: 1,28 kg
  • PREIS: jetzt 349,95 Euro
Diesen Artikel teilen:
entgeltliche Einschaltung

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum