Pflanzen jetzt vor Kälte schützen

Vor dem Umzug müssen die Blätter auf Parasiten wie Spinnmilben und Blattläuse untersucht werden. Ist die Pflanze befallen, können die Äste abgeschnitten werden. Das Winterquartier für Pflanzen sollte hell, luftig und maximal zehn Grad warm sein. Alle zwei Wochen müssen Kübelpflanzen gegossen werden, empfehlen Gartenexperten.

Wer Kräuter wie Rosmarin und Lavendel im Garten zieht, sollte sie mit Tannenzweigen und Laub einpacken, um sie vor der Kälte zu schützen. Solange der Boden noch nicht gefroren ist, können auch noch Blumenzwiebeln gesteckt werden. Wichtig ist es laut dem Verband, die immergrünen Gehölze wie Azaleen, Buchsbaum und Rhododendron auch im Winter bei jedem frostfreien Wetter zu gießen. Der Rasen sollte außerdem nach dem ersten Frost nicht mehr betreten werden, weil die Gräser abknicken und im Frühjahr kahle Stellen auftreten können.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum