Herbstpflanzen brauchen große Kästen

Herbstpflanzen brauchen große Kästen

Im Gegensatz zum Sommer kann enger gepflanzt werden, da es im Winter kaum Zuwachs gibt. Solange es nicht friert, muss gegossen werden, damit die Pflanzen nicht vertrocknen. Bis zu den ersten strengen Frösten blühen Chrysanthemen und Alpenveilchen üppig. Auch kleinwüchsige Koniferen und Ministräucher wie Topfmyrte, Strauchveronika, Stauden, Farne und Efeu eignen sich für die Herbstbepflanzung und sind meist winterhart. Wer jetzt schon für das nächste Frühjahr vorsorgen will, sollte Zwiebeln wie niedrige Tulpen, Narzissen, Anemonen, Krokusse oder Schneeglöckchen in die Kästen stecken.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum