Beim Kekse backen weniger Zucker nehmen

Aus geschmacklichen Gründen rät der TÜV davon ab, klassische Zuckersorten durch Süßungsmittel oder Zuckeraustauschstoffe zu ersetzen. Wer keine besonderen Gründe habe, auf normalen Zucker zu verzichten, sollte es auch nicht tun. Denn außer beim Geschmack spielt der Zucker auch bei der Teigkonsistenz eine Rolle: Er mache den Teig gefügig und halte das Restwasser im Plätzchen, erläutern die Experten. Andernfalls entstünde ein trockener Keks.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum