Skunk Anansie auf Comeback-Tour im Gasometer

Bis zum Spilt konnte die 1994 gegründete Formation um die exzentrische Sängerin Skin drei erfolgreiche Alben ("Paranoid & Sunburnt", "Stoosh" und "Post Orgasmic Chill") vorlegen, doch "Erschöpfung und das Gefühl, ausgebrannt zu sein" führten dann zum vorläufigen Ende. Die Reunion entstand eher zufällig, wie Gitarrist Ace in einem von der Plattenfirma verbreiteten Interview erklärt. Diese trat für ein Greatest Hits-Album an die Band heran, doch während der gemeinsamen Auswahl entschied man sich, auch neue Songs aufzunehmen. Daraus entstand dann "Smashes and Trashes", das neben den Hits von damals auch drei neue Songs enthält.

Das Verhältnis unter den ehemaligen Bandmitgliedern war aber schon vorher wieder ein sehr gutes. "Wir sind seit den letzten fünf Jahren alle wieder eng miteinander befreundet und da schien es der richtige Zeitpunkt zu sein, die Band wieder zum Leben zu erwecken", erklärt Frontfrau Skin. Ein neues Studioalbum ist auch in Planung, die laufende Tour bis dato ein Erfolg - die Auftritte in London (Brixton Academy) und Paris sind bereits ausverkauft.

INFO: Skunk Anansie, - Konzert, 17. November 2009, Beginn: 20.00 Uhr, Gasometer/BA-Halle, Guglgasse 8, 1110 Wien. Weitere Informationen unter www.ba-halle.at.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum