Slideshow

Die besten Wasser-Treatments

Seiten: 1234

Kneippen
Wirkung: Eine Kur lindert z. B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Venenbeschwerden und Burnout. Dabei werden Bewegung, Ernährung und Wasseranwendungen miteinander kombiniert. Letztere lassen sich auch einfach zu Hause durchführen. Denn über das Wasser können wir selbst Kälte- und Wärmereize mit Heilwirkung setzen. So stärkt eine Wechseldusche auch das Immunsystem. Auch nach dem Training ist eine Kneipp-Kur empfehlenswert. Ein kaltes Armbad hilft dabei, die Muskeln nach dem Sport schneller zu entspannen.

So funktioniert’s:
Das Waschbecken mit 12 bis 18 Grad kaltem Wasser füllen. Dann die warmen Arme bis zur Mitte des Oberarms eintauchen, bis nach ca. 30 Sekunden das Kältegefühl spürbar wird. Nun das Wasser abstreichen und die Arme bewegen, bis sie wieder warm werden. Für langfristige Ergebnisse sollte man regelmäßig Kneipp-Kuren durchführen.

Wichtig: Bei Kneipp-Kuren immer warm beginnen und kalt enden. Nach der Kur nicht abtrocknen, sondern das Wasser nur von der Haut streifen, damit die Durchblutung noch einmal richtig angeregt wird. Anschließend den Körper unbedingt wärmen!

Seiten: 1234
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum