Die Wahrheit liegt in den Armen

Meg Ryan

Die Wahrheit liegt in den Armen

Noch mehr Botox-Unterspritzungen, Face-Liftings und Wangenaufpolsterungen werden der Hollywood-Schauspielerin nicht mehr dabei helfen, die Tatsache zu verbergen, dass sie heuer im November 51 Jahre alt wird. In einem schwarzen, kurzärmeligen Kleid verrieten sehnige Arme mit  drahtigen Venen, dass die einstige Beauty keine 30 mehr ist, so sehr sie sich dieses Aussehen zurückwünscht und mit allen Mitteln beizubehalten versucht.

Sport-Junkie
Meg Ryan soll sich neben ihrer OP-Sucht regelmäßigen Diäten unterziehen und sportlich äußerst aktiv sein. 2008 gestand sie in einem Interview so fit zu sein wie noch nie: „Ich treibe heute mehr Sport denn je. Und das ist wohl die wichtigste Zutat für einen jugendlichen Körper.  Ich laufe seit einigen Jahren. Ich gehe regelmäßig in meiner Nachbarschaft los, habe da eine feste Runde, die ich immer wieder abjogge.“

Die vielen exzessiven Workouts haben allerdings sichtliche Spuren hinterlassen. Wie die pure Ironie wirkt dagegen das Tattoo auf Megs linkem Unterarm: „Life is short“ – ein Motto, das ihren pausenlosen Wettlauf mit der Zeit verbildlicht...

Diashow Meg Ryan: Ekel-Arme am Red-Carpet

Megs Arme verraten ihr wahres Alter

Megs Arme verraten ihr wahres Alter

Megs Arme verraten ihr wahres Alter

Megs Arme verraten ihr wahres Alter

Megs Arme verraten ihr wahres Alter

Megs Arme verraten ihr wahres Alter

Megs Arme verraten ihr wahres Alter

Megs Arme verraten ihr wahres Alter

Megs Arme verraten ihr wahres Alter

1 / 9

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum