Die Frau mit dem perfekten Gesicht

Florence Colgate

Die Frau mit dem perfekten Gesicht

Blaue Augen, volle Lippen, kleine Nase, rosiger Teint und blondes Haar - diese Beschreibung gilt nun offiziell als das Schönheitsideal schlechthin. Die 18-jährige Britin Florence Colgate wurde nun zur Frau mit dem perfekten Gesicht gekürt, denn sie hat makellose Proportionen, die dem weltweiten Schönheitsideal entsprechen. Dies wurde ihr sogar wissenschaftlich bestätigt.

Formel der perfekten Gesichtszüge
Bereits vor hunderten von Jahren versuchte Leonardo Da Vinci "die perfekte Schönheit" eines Menschen zu errechnen und zu kreieren. Florence Colgates Gesicht hat die idealen Abstände zwischen Augen, Mund, Nase, Stirn und Kinn. Die Proportionen gelten als „perfekt“ wenn der Abstand zwischen den Pupillen knapp halb so groß ist wie der zwischen den beiden Ohren, und der Abstand zwischen Augen und Mund mehr als ein Drittel des Abstands zwischen Haaransatz und Kinn beträgt.

Kennzeichen der Schönheit
„Obwohl wir das meist gar nicht so wahrnehmen, unterscheiden sich die linke und die rechte Gesichtshälfte der meisten Menschen.“, so Carmen Lefèvre von der St. Andrews Universität. Auch Florences perfektes Gesicht ist nur fast symmetrisch, doch laut Lefèvre hat ihr Gesicht alle klassischen Zeichen von Schönheit: „Sie hat große Augen, hohe Wangenknochen, volle Lippen und einen hellen Teint.“

Florence, die derzeit noch studiert und sich ihr Geld mit dem Verkauf von Pommes Frittes verdient, setzte sich in einem Wettbewerb, der die natürliche Schönheit von 8000 Frauen untersuchte, gegen ihre Konkurrentinnen durch und gilt nun als die schönste Frau Großbritanniens. Die Teilnehmerinnen wurden ohne Make Up beurteilt und durften keine Schönheitsoperationen oder chemische Behandlungen hinter sich haben.

Natürlich schön
Florence, die normalerweise nur Foundation, Concealer und Mascara aufträgt, gewann einen Trip zu einer Londoner Modelagentur und wird nun auf Plakaten und Postern im ganzen Land zu sehen sein. Sie würde zwar gerne eine Modelkarriere starten, doch derzeit ist sie mit ihrem Studium in Wirtschaft, Geographie und Psychologie beschäftigt. Frauen will sie mit ihrem Ruhm eine wichtige Botschaft mit auf den Weg geben: „Frauen sollten nicht denken, dass sie immer Make Up tragen müssen, ich hoffe sie werden mich ansehen und denken, dass sie das nicht brauchen.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum