TIPP14

Ihr persönlicher Ernährungsplan

TIPP14

Man muss wirklich kein Vegetarier sein, um sich gesund zu ernähren. Bei den Österreichern landen Fleisch und Wurst aber doppelt so oft auf den Tellern als gut für sie wäre. Einfach gesagt sollte nicht öfter als einmal täglich Fleisch oder Wurst gegessen werden.

Wichtiger als die Häufigkeit des Fleischgenusses ist übrigens die Zubereitung. Ein paniertes Hühnerschnitzel ist sicher nicht gesünder als ein Tafelspitz. Genauso kann ein mageres Stück Schweinefleisch eine Gemüsepfanne optimal ergänzen. Achten Sie also auf fettarme Zubereitungsarten und eine ordentliche Gemüseportion als Hauptanteil Ihrer Mahlzeit. Denn um genug Eiweiß zu bekommen, reicht bereits ein kleines Stück Fleisch. Das muss nicht größer als Ihre Handfläche sein.

Wichtig: Für den optimalen Fleischgenuss sollte immer hochwertiges Biofleisch gekauft werden. Denn diese Tiere haben mehr Bewegung in der Natur und bekommen besseres Futter. Und das wirkt sich direkt auf die Fleischqualität aus.

Schritt 14 in Ihrem Ernährungsplan:

Essen Sie maximal einmal pro Tag Fleisch und gestalten Sie Ihre weiteren Mahlzeiten mit anderen Eiweißquellen.

„Heute probiere ich bewusst Eiweißquellen abseits von Fleisch aus“

Das heutige Rezept ist ein Klassiker, jedoch wird die Hälfte vom Fleisch durch Tofu ersetzt.

Rindfleisch-Bällchen in Tomatensauce

für 4 Personen

Zutaten für die Bällchen:

200 g Rinderfaschiertes
200 g Tofu (zerdrückt)
1 Zwiebel (fein gehackt)
2 Eiweiß
3 EL Vollkornsemmelbrösel
2 TL Tomatenmark
2 EL Petersilie (fein gehackt)
1 Prise Muskatnuss
1 Prise Majoran
2 TL Sojasauce
Salz, Pfeffer

Zutaten für die Tomatensauce:

750 g passierte Tomaten
1 Zwiebel (fein gehackt)
1 Knoblauchzehe (fein gehackt)
1 EL Olivenöl
1 TL Oregano
1 Lorbeerblatt
Frischer Basilikum (feine Streifen)
Salz, Pfeffer
Zum Servieren: Kartoffeln oder Vollkornnudeln, Salat

Zubereitung:

1.Die fein gehackten Zwiebeln für Sauce und Bällchen gemeinsam in etwas Olivenöl andünsten. Die Hälfte für die Fleischbällchen zur Seite geben.
2.Den Knoblauch in die Pfanne geben und kurz anbraten.
3.Die Tomatenpulpe dazugeben, mit Oregano würzen und das Lorbeerblatt hinzu geben.
4.Die Tomatensauce 5 Minuten leicht köcheln lassen. Das Lorbeerblatt entfernen und mit dem Stabmixer fein pürieren.
5.In der Zwischenzeit das Rindfleisch mit dem zerdrückten Tofu, den angedünsteten Zwiebeln von vorhin und den restlichen Zutaten zu einem Teig verkneten (ruhig die Hände verwenden). Mit Muskatnuss, Majoran, Salz und Pfeffer würzen.
6.Aus der Tofu-Fleisch-Masse kleinen Bällchen formen.
7.Bällchen in der leicht kochenden Tomatensauce 15 Minuten garen lassen. Dabei den Deckel schließen.
(Oder die Fleischbällchen in eine Auflaufform geben, mit der Tomatensauce übergießen und im Backrohr bei 175 °C für 35 Minuten garen lassen)
8.Dazu passen: Salzkartoffeln oder Vollkornpasta und ein grüner Salat. Wer mag kann mit etwas geriebenen Käse garnieren.

Guten Appetit!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum