Glutenfreie Panade mit Maismehl

Glutenfreie Panade mit Maismehl

Sie können glutenhaltige Zutaten leicht ersetzen: Für die erste Schicht der Panade nehmen sie Maismehl statt Weizenmehl, rät die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft in Stuttgart. Anstelle von normalen Bröseln werden zum Beispiel Kokosraspeln oder glutenfreie Cornflakes verwendet.

Zöliakie-Patienten vertragen das in Getreidesorten wie Weizen, Dinkel, Roggen oder Gerste enthaltene Klebereiweiß Gluten nicht. Ihr Körper reagiert darauf zum Beispiel mit Durchfall, Bauchschmerzen oder Migräne. Nur die dauerhafte Umstellung der Ernährung schafft Abhilfe.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum