Die besten Weihnachtsrezepte für Sie!

X-Mas Küche

Die besten Weihnachtsrezepte für Sie!

Die Weihnachtszeit ist auch die Zeit von festlichen Speisen und köstlicher Bäckerei. Die weihnachtliche Backkunst von Ingrid Pernkopf ist seit ihrem ersten bei Pichler erschienenen Buch „Weihnachtsbäckerei aus Österreich“ in aller Munde.

Der neue Band der Gmundner Meisterköchin vermengt in über 300 Anleitungen nicht nur Ei, Zucker und Mehl zu herrlich duftenden Naschereien, sondern verrät auch die besten Rezepte zur Herstellung extravaganter Liköre, Marmeladen, Punschvariationen, Gewürzmischungen, Füllungen und Glasuren.

Hier ein paar Kostproben:

weihnachten_schokostollen © Pichler Verlag Bild: (c) Pichler Verlag

Schokoladenstollen

Zutaten:

200 g Nougat
220 g Milchkuvertüre oder Schokolade
80 g dunkle Kuvertüre oder Schokolade
80 g Waffelblätter, ungefüllt
50 g Ceres oder Kokosfett
50 g Öl

Zubereitung:

Waffelblätter in einer Küchenmaschine (oder im Cutter) fein zermahlen. Nougat, beide Schokoladensorten, Ceres und Öl in einer Schüssel zusammenschmelzen. Waffelbrösel einmengen und in eine mit Klarsichtfolie ausgelegte Rehrückenform (oder in kleine Silikonformen) einfüllen. Kühl absteifen lassen und gekühlt aufbewahren.

Möchte man den Stollen fester haben, so ist die Waffelmenge auf ca. 100 g Gesamtmenge zu erhöhen.

weihnachten_makronen © Pichler Verlag Bild: (c) Pichler Verlag

Haselnussmakronen

Zutaten:

130 g Haselnüsse oder Walnüsse (oder eine Mischung), fein gemahlen und geröstet
230 g Feinkristallzucker
3 Eiweiß
70 g Rohmarzipan

Zubereitung:

Eiweiß mit Zucker und Nüssen in einem Topf auf dem Herd (oder über einem Wasserbad) unter ständigem Rühren auf ca. 75 Grad rösten. Vorsicht, dass sich die Masse nicht am Topfboden anlegt. Von der Kochstelle nehmen, in die etwas überkühlte Masse das Marzipan einmengen und gut untermischen. In einen Spritzsack mit glatter Tülle füllen und auf ein vorbereitetes Backblech kleine Busserl aufspritzen. Bei 155 Grad ca. 12-14 Minuten bei eingehängtem Backrohr (oder offenem Zug) hellbraun backen.

Nach Belieben unter die fertige Masse noch etwas fein geschnittene oder kandierte (oder getrocknete) Früchte mengen. Sehr gut eignen sich Aranzini. Eventuell den Marzipangeschmack mit einigen Tropfen Bittermandelöl verstärken.

weihnachten_linzer_augen © Pichler Verlag Bild: (c) Pichler Verlag

Linzer Augen

Zutaten:

150 g Weizenmahl, glatt
100 g Butter
50 g Staubzucker
50 g Mandeln, geschält und fein gerieben
1 Dotter
Frisch geriebene Zitronenschale (oder Zitronenschalenpulver)
10 g Vanillezucker
Prise Salz
Marillen- oder Ribiselmarmelade zum Füllen

Zubereitung:

Alle Zutaten rasch zusammenfügen und zu einem Teig kneten. Nur bei Bedarf kurz kalt stellen. Der Teig ist sehr mürb und kann am besten zwischen zwei Backmatten oder einem festen Gefrierbeutel ausgerollt werden. Beliebige Formen ausstechen und bei 165 Grad im vorgeheizten Backrohr ca. 12 Minuten hellbraun backen. Ausgekühlt jeweils 2 Stück mit Marmelade zusammensetzen. Eventuell mit Staubzucker bestreuen.

Variante:

Anstelle der Mandeln können aber auch Haselnüsse oder andere fein gemahlene Nüsse verwendet werden. Ein Teil der Mandeln kann auch durch Mohn ersetzt werden.

"Süßes zur Weihnachtszeit" von Ingrid Pernkopf, erschienen im Pichler Verlag, 248 Seiten, erhältlich im Handel um 24,95 Euro.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum