Slideshow

5 Regeln für "Pick Three"

„wähle drei“

1. Du kriegst wirklich nur drei: Auch wenn es verlockend ist, mehr auszuwählen (wir sind eine zunehmende Multitasking-Kultur), streben wir nach Qualität und nicht nach Quantität.

2. Keine Angst, morgen können es andere drei sein: Kein Grund für Kauf-Reue! Die Schönheit an „Pick Three“ ist, dass du jeden Tag eine neue Wahlmöglichkeit hast.  

3. Keine Schuldgefühle! Erinnere dich stets daran, dass du nicht alles gleichzeitig gut machen kannst. Erlaube dir selbst, in den drei Bereichen, die du gewählt hast, großartig zu sein und versuche keine einzige wertvolle Sekunde mit Schuldgefühlen für die Bereiche, die du nicht gewählt hast, zu verschwenden. Wenn das nicht möglich ist, gib mir die Schuld!

4. Sei großartig! Es hat keinen Sinn sich auf drei Lebensbereiche zu beschränken, wenn man diese dann nicht in vollen Zügen rockt.

5. Verfolge deine Ziele: „Pick Three“ funktioniert am besten, wenn du deine Auswahl jeden Tag fix notierst, sodass du auch nachverfolgen kannst, ob du deine Kategorien gleichermaßen ausgewogen wählst. Das kann auf Papier, in der Handynotiz oder in der „PickThree“-App sein.