29. Juni 2016 10:25
Slideshow
5 Gründe für den Shampoo-Wechsel
...

1.) Saisonwechsel

Nicht nur unsere Haut hat andere Bedürfnisse wenn sich die Jahreszeiten ändern, sondern auch unser Haar. Daher sollten Sie in der kalten Jahreszeit eher auf pflegende Shampoos zurückgreifen, die das Haar mit viel Feuchtigkeit versorgen. Bei warmen Temperaturen kann auf leichtere Haarpflege zurückgegriffen werden.

2.) Bedürfnis

Mittlerweile gibt es Haarpflege für jedes erdenkliche Bedürfnis. Mehr Volumen, kein Frizz, brillanter Glanz? Alles kein Problem heutzutage. Doch was, wenn man mehr als ein Haar-Problem hat? Dann hilft es alle paar Tage das Shampoo zu wechseln. Dadurch wird das Haar optimal versorgt und alle Haar-Probleme gelöst.

3.) Rückstände

Nach der Haarwäsche, kommen meist diverse Pflege- und Stylingprodukte zum Einsatz um die Mähne in die gewünschte Form zu bringen. Doch die Verwendung solcher Produkte hinterlässt Rückstände auf Kopfhaut und Haaren. Dadurch kann das Haar stumpf und glanzlos wirken. Dagegen helfen klärende, tiefenreinigende Shampoos, die die Kopfhaut von allen Rückständen befreien. Alle 4-5 Haarwäschen angewendet, sorgen sie für einen sauberen Ansatz, der wieder aufnahmefähiger ist.

4.) Farbspiel

Gefärbtes Haar beansprucht besonders viel Pflege. In den ersten Woche nach dem Haare färben, sollte mit einem Shampoo speziell für coloriertes Haare gewaschen werden. Danach hilft ein Feuchtigkeitsshampoo das Haar optimal zu pflegen. Der Shampoo-Wechsel erhält den Farbglanz länger.

5.) Lieblings-Produkt

Nur weil mein seit Jahren dasselbe Shampoo verwendet, heißt das nicht, dass man sich nicht auch mal nach einem neuen Lieblings-Produkt umsehen kann. Die Haarpflege-Branche ist sehr innovativ und beeindruckt mit immer neuen und gezielteren Produkten, deshalb sollten Sie beim nächsten Kauf auch einmal über den Tellerrand schauen. Vielleicht steht ja im Regal ihr neues Lieblings-Shampoo und Sie wissen es noch gar nicht.