Schockierende Beichte einer Olympia-Eiskunstläuferin

Nancy Kerrigan

© Getty Images

Schockierende Beichte einer Olympia-Eiskunstläuferin

Sie war in den 90er-Jahren eine der besten Eiskunstläuferinnen der USA und stand bei den olympischen Spielen sogar zwei Mal am Podium. Nancy Kerrigan hat eine Traumkarriere hingelegt, doch wurde diese durch private Rückschläge überschattet, wie jetzt herauskam.

Ihr privater Kampf

Die heute 47-Jährige musste viel Leid in ihrem Leben ertragen. Schon 1994 war Nancy Kerrigan weltweit in aller Munde, als der Ehemann ihrer damaligen Konkurrentin Tonya Harding ein Attentat auf die Eiskunstläuferin in Auftrag gab, bei dem ein Angreifer versuchte, ihr die Kniescheibe zu zertrümmern. Doch Kerry erholte sich schnell und gewann im gleichen Jahr noch die Silbermedaille bei den olympischen Spielen in Lillehammer. Wenige wussten jedoch bis jetzt von der schweren Zeit, die nach der Geburt von Kerrys erstem Sohn Matthew 1996 folgte. Denn die Ehefrau von Agent Jerry Solomon erlitt sechs Fehlgeburten, wie sie jetzt in einem neuen Interview mit People verrät: "Jerry fragte mich, ob ich mir sicher sei, weitermachen zu wollen. Es war hart für ihn, zu sehen, wie viel Schmerz ich empfand. Aber ich war noch nicht bereit, aufzugeben."

Nancy Kerrigan

Bild: Getty Images

Dank künstlicher Befruchtung wurde die zweifache Olympiamedaillengewinnerin dann acht Jahre später endlich wieder schwanger und bekam Sohn Brian. Vier Jahre später folgte Tochter Nicole und vervollständigte das Familienglück. Doch erst jetzt spricht die Profi-Sportlerin öffentlich über diese dunklen Jahre in ihrem Privatleben, um andere zu unterstützen: "Ich denke, wenn man über Probleme spricht, verursachen sie weniger Stress. Es hilft, zu erkennen, dass du nicht die einzige Person bist, und dass andere Menschen das Gleiche durchmachen", erklärt Kerry. Derzeit ist die 47-Jährige im US-Fernsehen als Kandidatin beim amerikanischen Pendant zu "Dancing Stars" zu sehen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Neu in Madonna

Österreichs großes Frauenmagazin mit Style-Guide

Madonna auf Facebook

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.