Frau berührt das Gesicht ihres verstorbenen Mannes

Nach Gesichtstransplantation

Frau berührt das Gesicht ihres verstorbenen Mannes

"Ich weiß nicht, ob man überhaupt oft genug 'Danke' das sagen kann dafür, was man mir gegeben hat", sagt Andy Sandness. Im Juni 2016 wurde dem Mann aus Wyoming in der renommierten Mayo Clinic das Gesicht des Spenders Calen Ross transplantiert. Zehn Jahre lebte er ohne Kinn und Wange. Augen und Stirn blieben, die unteren Gesichtspartien wurden Sandness zur Gänze operativ angebracht. Neun Ärzte operierten insgesamt 60 Stunden. "Ich kann wieder essen kauen, in Restaurants essen, es ist einfach unglaublich", sagt der Mann heute.

Tränenreiche Zusammenkunft

Letzten Monat, über ein Jahr nach der Transplantatio,n trafen die Witwe des Spenders, Lilly Ross und der Mann, dessen Leben sich durch die Gewebespende sich völlig veränderte, aufeinander. "Ich will zeigen, dass dieses Geschenk nicht verschwendet wurde", so Sandness. Ross weinte vor Rührung und berührte in dem emotionalen Aufeinandertreffen das Gesicht, das einst ihr Mann trug. "Ich bin sehr stolz", sagt die Frau des Spenders, der einer Vielzahl an Menschen mit seinen Organen einen Neuanfang schenken konnte.

Hier das Video des berührenden Treffens zweier Menschen, deren Wege sich durch eine Transplantantion kreuzten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Madonna Gewinnspiele

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.