08. Februar 2018 18:01
Lugners Stargast in Schwarz
Melanie Griffith trägt Kleid von Alaïa
Hollywood-Star strahlt in Vintage-Robe von verstorbenem Designer-Freund. 
Melanie Griffith trägt Kleid von Alaïa
© Andreas Tischler

Lange wurde gerätselt, im Vorfeld wurde nur wenig verraten. Bei der Pressekonferenz in der Lugner-City hat der Baumeister-Stargast Melanie Griffith verraten, dass sie ein 20 Jahre altes Kleid tragen wird. Die Robe stammt vom Kleidermacher Alaïa, der vor wenigen Wochen verstorben ist. Mit dieser modischen Wahl wollte der Hollywood-Star ihren Designer-Freund gedenken.

Elegante Griffith im Retro-Look

Im Grand Hotel präsentierte die 61-Jährige ihren Opernball-Look - eine hochgeschlossene Robe mit überschnittenen Ballonärmeln und weitschwingendem Rockteil. Die letzten 20 Jahre hat sich Griffiths sehr fit gehalten, denn das Kleid wirkt fast einen Hauch zu groß, zumal die Schnitte von Azzedine Alaïa in der Regel enganliegend ausfallen. Hingucker des Looks: Das opulente Collier mit roten Steinen und floralem Design. Das Kleid kombinierte Griffith mit einer Chanel-Tasche. Auch beim Styling setzte Griffith auf Zurückhaltung. Das Make-Up ist schlicht gehalten, das Haar zu einer Hochfrisur gestylt. Understatement statt Glamour und Opulenz - so könnte man Griffiths Modemotto für den Opernball zusammenfassen. 


Stargast Melanie Griffith mit Richard Lugner und Freundin Simona (in einem Kleid von Balmain)