Darum trägt sie immer zu große Schuhe

Meghan Markle

Darum trägt sie immer zu große Schuhe

Es ist ein altbekannter Red-Carpet-Trick, den Meghan Markle seit Jahren anwendet. Wer genau hinsieht, bemerkt, dass die Herzogin in ihren Stilettos zu schwimmen scheint. Für üblich kauft sie ihre hohen Hacken ein bis zwei Nummern zu groß. Warum? Weil sie so Blasen uns Schmerzen bei öffentlichen Auftritten vorbeugen will.

Schmerzfrei in Pumps
Manchmal müssen Royals bei Empfängen stundenlang stehen, Hände schütteln und für Fotos posieren. Wenn der Schuh Druckschmerzen verursacht, ist aber niemandem zum Lächeln zumute. Um bei offiziellen Anlässen in hohen Pumps durchzuhalten, kaufen sich Stars und Royals ihr Schuhwerk vorsorglich eine Nummer zu groß, damit genug Platz bleibt, wenn der Fuß anschwillt. Auch Herzogin Kate wendet diesen Trick an. Der britischen „Sun“ verriet die Modeexpertin Harriet Davey, dass die Stars etwas Watte oder Taschentücher in die Schuhspitzen stecken und bei Platzbedarf für geschwollene Zehen wieder entfernen.

Ziemlich clever oder Styling-Minus? Wie man den perfekten Schuh findet, verraten wir hier!

Tipps für angenehmes Gehen in Heels 1/8
Auf die Größe kommt es an!
Sichergehen, dass der Schuh richtig passt. Das bedeutet auch, sich beim Einkauf Zeit zu nehmen. Im Shop damit langsam herumgehen - Füße sagen einem schnell, ob es ein Problem gibt.
Heel-Test
Am Boden stehen, mit den Knien gerade - soweit auf die Zehenspitzen stellen, dass man ca. 2cm Platz unter den Heels hat. Geht das nicht, ist er zu hoch.
Gewöhnung
Sich an den Schuh herantasten, das heißt ihn für 15-30 Minuten tragen und dann abnehmen und später wieder tragen.
Fokus
Viele Frauen glauben, sie sind sicher im Schuh und bekommen Balanceprobleme, wenn sie gerufen werden und einen Raum durchqueren müssen. Das liegt daran, dass man oft Heels probeträgt, indem man nach unten blickt. Fokussiert man Gegenstände im Raum und übt mit diesem „Weitblick“ das Umhergehen, übt man die Balance.
Schrittgröße
Je höher der Schuh, desto kleiner die Schritte. Das ist normal und daher sollte gar nicht erst der Versuch unternommen werden, genauso zu gehen wie in Flip-Flops.
Timing
Die meisten Schäden an Füßen, Rücken und Knien treten von übermäßigem Gehen mit Heels auf. Daher gilt es darauf zu achten, dass es Auszeiten gibt.
Fußmassage
Gönnen Sie ihren Füßen nach dem Tragen von Heels eine kleine Massage. Am besten mit einem Tennisball, das lockert die Muskulatur und sensibilisiert die Fußsohlen.
Notfall
Am besten ist es, auch immer ein paar flache Ballerinas einzustecken, für den Fall, dass die Füße um Hilfe schreien!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum