13. Februar 2018 17:19
Blumensprache
Valentinstag: Was bedeuten Rosen & Co?
Blumensymbolik: Kennen Sie sich aus?
Valentinstag: Was bedeuten Rosen & Co?
© Getty

Am Valentinstag herrscht Hochbetrieb bei den Floristen: In etwa 80% schenken am Tag der Liebe Blumengrüße. Rote Rosen sind natürlich besonders gefragt, aber auch andere Blumen werden gerne als Präsent in Namen der Liebe überreicht. Doch viele sind sich nicht bewusst, dass es einen Kodex gibt. Was die verschiedenen Blumen bedeuten und welche Botschaft sie übermitteln, erfahren Sie hier. Also aufgepasst beim Blumenkauf!

Was man durch die Blume sagt...

Rote Rosen als Liebesbeweis
 50 rote Rosen sagen "Liebe dich unendlich!", zehn "Danke für deine Liebe!".

Liebst du mich?, fragt die Margerite
Bedeutet: "Liebst du mich genauso, wie ich dich?"

Gelbe Rose für Zweifler
Wer sie schenkt, will wissen: "Bist du untreu? Ich zweifle an dir!"

Tulpe: Gar nicht so nett
Du bist zu keiner echten Empfindung bereit!", rügt die Tulpe.

Weiße Rose: Secret Love
Wer sie überreicht, sagt durch die Blume: "Ich liebe dich heimlich!"

Feuerlilie für Leidenschaftliche
"Ich bewundere deine Leidenschaft!"

Glockenblume: Wir sind eins

Bedeutet: "Unsere Herzen schlagen immer im Takt!"

Jasmin: Hingerissen von Dir

"Du bist einfach hinreißend und bezaubernd!"

Schmeichelnde Sonnenblume
 "Ich habe nur Augen für dich!", schmeichelt die Sonnenblume.