Jetzt noch mehr Lust und Liebe

33 Tipps vom Love-Experten

Jetzt noch mehr Lust und Liebe

Was gibt es Schöneres als das Gefühl, Schmetterlinge im Bauch zu haben? Die gute Nachricht: Frühlingsgefühle sind keine Erfindung, es gibt sie wirklich. Die schlechte: Man muss wissen, sie einzusetzen! ­MADONNA fragte deshalb Beziehungs-Experte und „Sozialdynamik“-Gründer Dominik Borde nach den 33 wichtigsten Tipps für erfolgreiches Flirten:
 
Tipps von Beziehungscoach Dominik Borde 1/8
1. Gib die Idee auf, perfekt sein zu müssen

Perfektion ist ein Standard, um dich selbst und andere zu prügeln. Wenn du dich nicht zeigst, wie du wirklich bist, wie willst du dich dann von anderen wirklich geliebt fühlen können?

2. Tu so als wüsstest du, dass er auf dich steht

Sei selbstbewusst und frage dich, wie würdest du dich verhalten, wenn du wüsstest, du bist das Beste, was dem Mann passieren hat können. Welche Unsicherheiten würdest du nicht zeigen? Wie würdest du dich verhalten, wenn du wüsstest, du bist ein tolles Geschenk für den anderen?
 
3. Zeig dich von Anfang  an wählerisch 

Zier dich ein wenig! Wer öfter „Nein“ sagt, wird öfter „Jas“ ernten. Zeig dich wählerisch und zwar von Anfang an. Zeig, dass du es dir wert bist.
 
4. Nett ist die kleine Schwester von …  

… langweilig. Sorge dafür, das zu sagen, was die anderen eher nicht sagen. Frech und witzig ist ein gutes Konzept.
 
 
 
5. Präsentiere dich sympathisch 

Der erste Eindruck. Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Präsentiere dich daher beim ersten Date offen, freundlich und so, dass du das Gefühl hast, sympathisch zu wirken.

6. Digitale Medien als Übungsplatz

Testlauf. Flirte auch mal online. Online ist eine gute Möglichkeit, dich authentisch und echt zu präsentieren. Dort fällt es vielen leichter, daher trau dich und teste, was dort funktioniert. 
 
7 Zeig dich niemals bedürftig!  
 
Kenne deinen Wert. Zeig dich niemals bedürftig nach Liebe und Anerkennung. Das gibt dem anderen nur das Gefühl, dass du eigentlich ihn brauchst und du nicht viel zu geben hast. Zeig dich als jemand, der weiß, ich bin es wert. Gleich von Anfang an!

8 Sei kein Ja-sager, zeig dich wählerisch 

Du weißt, was du willst. Sag bitte auch, was dir nicht gefällt, und zeige, dass du wählerisch sein kannst, mit wem du Kontakt haben möchtest. 
 
 
9 gib’s auf, wenn er dich wirklich nicht will

Vergebene Liebesmüh. Gib die fruchtlose Anstrengung auf, jemanden, der dich nicht liebt, verliebt zu machen. Behandle niemals einen Mann, auf den du stehst, besser als einen guten Freund.
 
10 Sei nicht zu freizügig 

Alte Weisheit. Sei nicht zu freizügig als Frau. Du läufst Gefahr, dass Männer denken, du bist leicht zu haben, auch wenn es nicht stimmt.

11 Sei nicht sofort verfügbar

Keine Zeit! Sorge dafür, dass dein Gegenüber etwas in den Kontakt mit dir investieren muss. Sonst macht es den Eindruck, als hättest du kein Leben. Gib dem anderen das Gefühl, dass du sehr wählerisch bist, mit wem du deine Zeit verbringst.
 
12 Nimm dir nichts zu Herzen 

Hab keine Angst vor Ablehnung. Denn für jeden Menschen, der dich ablehnt, gibt es einen, der dich liebt, so wie du bist.
 

13 Verstell dich nicht für ihn  

Sei authentisch, denn niemand kann dich darin schlagen, du selbst zu sein.
 
14 Mache sein Leben leichter 

Einsatz. Wenn du in jemanden verliebt bist, zeige keine Scheu und Mühe, sein Leben leichter zu machen. Er wird es dir garantiert danken. 
 
15 Lass ihn einen Gentleman sein

Genieße es. Wenn er die Rechnung für Kaffee, Drinks oder das Essen übernehmen möchte, dann lass ihn. Er will dir damit zeigen, dass du ihm wichtig bist.
 
17 Freu dich, wenn er dich mitnimmt

Aber Vorsicht! Will dich dein Date herzeigen, etwa bei seinen Freunden, dann ist das ein sicheres Zeichen für seine Verliebtheit. Wenn seine Freunde dich begrüßen mit den Worten „Ich habe schon viel von dir gehört“, dann weißt du, er hat von dir geschwärmt – aber achte darauf, nicht sein „Arm-Candy“ zu sein!
 
 
18 Schmiedet gemeinsam Pläne

Zukunftsträchtig. Will er gemeinsame Pläne schmieden? Etwa ein gemeinsamer Konzert- oder Kinobesuch? Dann denkt er über die Situation hinaus über euch nach und will planen – das hat Zukunft.
 
19 Nur alles mit der Ruhe! 

Kein Druck. Lass dich nicht drängen:  Beim ersten Treffen von Zusammenziehen, Heirat und Kindern zu sprechen, hat mit Verlustängsten zu tun, aber nicht mit Liebe.

20 Was sich liebt, das neckt sich 

Gutes Zeichen. Neckt er dich? Liebevolle Neckereien sind ein gutes Zeichen. Aber Achtung: Die Witze dürfen nicht auf deine Kosten gehen oder dich demütigen. Sag, wenn es dir zu weit geht.
 
21 Vorsicht vor Stalkern

Was zu viel ist … Ein sicheres Zeichen, dass er in dich verliebt ist, ist, dass er im wahrsten Sinne des Wortes ein Auge auf dich geworfen hat: Du spürst seinen Blick auf dir, er hat Interesse an dir, wie du lächelst, wie du deine Haare richtest, wie du dich bewegst. Aber es sollte kein Starren sein, das hat nichts mit Liebe zu tun.
 
 
 
22 Nimm seine Komplimente an

Tut gut. Er macht besondere Komplimente: Ein verliebter Mann wird auf Besonderheiten achten, und zwar bis ins kleinste Detail. Freu dich darüber!
 
23 Das zeigt dir: er liebt dich!

Süß. Deine Vorlieben sind ihm wichtig. Er legt die Musik auf, die du magst. Er pflückt dir eine Sonnenblume, weil er weiß, diese ist deine Lieblingsblume. Er lässt dir alle grünen Gummibärchen über, weil du die am liebsten hast. Alles sichere Anzeichen, dass er echt verliebt ist in dich. Genieße es!
 
25 Lass ihn an deinem Leben teilhaben

Er denkt an dich, weil er aktiv mit dir lebt. Er wünscht dir Glück vor einer wichtigen Prüfung, er wünscht dir viel Spaß, weil er sich gemerkt hat, dass ihr heute Mädels-Abend habt. Kurz: Er merkt sich Kleinigkeiten und nimmt Anteil an deinem Leben.
 
26 Nicht sofort Rumknutschen!

Ausdauer. Er genießt es, dich zu berühren. Je mehr die Berührungen zur Körperinnenseite gehen, desto intensiver wünscht er sich körperliche Nähe. Achtung: Ein Mann, der beim ersten Date schon rumknutschen will, hat wenig Ausdauer für eine dauerhafte Beziehung.
 

27 Verliebtheit fängt bei dir selbst an

Sei glücklich an seiner Seite. Verliebtheit kommt daraus, dass dein Frausein bei ihm richtig gut ankommt. Begegnest du deinem Partner ständig mit trauriger Miene, dann denkt er, dass es mit ihm zusammenhängt. Sorge daher dafür, dass es dir gut geht. Man muss sich auch selbst lieben, um einen anderen zu lieben.
 
28 Liebe ihn so, wie er ist 

… und akzeptiere seine Eigenheiten. Den idealen Partner gibt es, den perfekten allerdings nicht. Oft sind es die Makel, die uns am Gegenüber am Anfang gefallen. 
 
29 Zeige ihm dein Begehren 
 
Sei spontan! Zieht mitten in der Nacht noch los, kichert bis zum Morgen oder ­lade ihn spontan zum Essen sein. Überrasche ihn! 
 
30 Spring mal über deinen schatten
Tu etwas für ihn, was du nicht gerne machst. Gegenteilige Interessen sind normal, aber das Bemühen, etwas zu tun, was man nicht so mag, zeigt deinem Partner, dass du ihn wirklich liebst.
 
 
 
31 Schenke ihm Herzlichkeit 

Mach ihn glücklich, weil es dich glücklich macht. Finde das passende Geschenk, mach dir wirklich Gedanken darüber, damit bei ihm das echte Gefühl entsteht, dass er von dir gesehen, gehört, gespürt wird. Verpacke es und übergib es in einem feierlichen Rahmen, damit klar wird, hier kommt etwas völlig Uneigennütziges. Ein Geschenk vom Herzen.
 
32 Zärtlichkeiten im Alltag

Gesten. Sei zärtlich und nimm ihn liebevoll in den Arm. Die zärtlichen Berührungen beim Vorbeigehen am Schreibtisch, die Zärtlichkeit am Morgen, viele kleine Gesten – zeige deinem Partner im wahrsten Sinne des Wortes: „Ich liebe dich.“
 
33 Sag die berühmten drei Worte

Sag: „Ich liebe dich!“ 85 Prozent aller Paare wollen das auch hören – und zwar regelmäßig. Und hier ist nicht eine leere Floskel gemeint, wie es zwischen vielen Paaren schnell einmal ausgesprochen wird, sondern das ehrliche, authentische „Ich liebe dich“ zum richtigen Zeitpunkt, vom Herzen ehrlich gemeint. 

 

Beziehungscoach Dominik Borde im Interview: 
„Kommunikation ist alles“

Woher kommen die Frühlingsgefühle? 
Dominik Borde: Durch das vermehrte Tageslicht ändern sich unsere Hormone, was dazu führt, dass wir generell mehr fühlen und viel lieber aufeinander zugehen. Das Tageslicht macht uns glücklicher – und das strahlen wir auch aus. 
 
Ist das „mehr aufeinander Zugehen“ oder eher „sich in Zurückhaltung üben“ ein Flirttipp?  
Borde: Mein Tipp: „Menschen mögen dich, wenn du sie zuerst magst.“ Sprich: Durchaus kontaktwillig sein, aber nicht bedürftig. Das Problem ist, wir Männer sind im Lesen von Signalen extrem schlecht, daher sollten Frauen durchaus ein bisschen offensiver beim Flirten sein. Aber mein Grundkonzept lautet: „Sei leicht anzusprechen als Frau, aber schwer zu haben.“  Denn: Wenn man eine Beziehung zu leicht haben kann, dann ist sie mir nichts wert. 
 
Was halten Sie von digitalen Flirts?
Borde: Fakt ist, sie gehören in unsere Welt. Der Vorteil: Menschen, die sonst eher schüchtern sind, kommen so viel einfacher in Kontakt. Der Nachteil: Männer kommen meist viel zu schnell auf den Punkt, nämlich, dass sie Sex wollen. Frauen geht es nicht anders, aber was sie brauchen, ist eine Story rundherum. Da gibt es viel über die Kommunikation zwischen Mann und Frau zu lernen – deswegen sind viele trotz aller Frühlingsgefühle nach dem Frühling weiterhin Single. 
 
dominik borde © Curt Themessl
Dominik Borde ist einer der führenden Beziehungs-Coaches Europas. www.sozialdynamik.at 
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Madonna Gewinnspiele

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum