Dating-Funktion auf Facebook

Neues 'Tinder'?

Dating-Funktion auf Facebook

Facebook will das Geschäft von Flirt-Apps aufmischen. Bei der neuen Dating-Funktion werde man künftig auch auf Partnersuche gehen können, kündigte Gründer und Chef Mark Zuckerberg am Dienstag auf der Entwicklerkonferenz F8 an. Der Datenschutz sei dabei besonders beachtet worden, versicherte er. Die wichtigste Info gleich voweg: Nur Personen außerhalb des eigenen Freundschaftskreises sollen vorgeschlagen werden

"Auf Facebook haben 200 Millionen Menschen ihren Status als Single angegeben, also gibt es hier eindeutig etwas zu tun", sagte der 33-Jährige, der seine Ehefrau als Student in Harvard kennenlernte. Der Schritt von Facebook war lange erwartet worden. 

Gemeinsamkeiten spielen Rolle bei Matching-System

Auf der Entwicklerkonferenz stellte Facebook einen Prototypen für seinen Dienst vor, der in Kürze an den Start geht. Er soll demnach völlig optional und komplett von bestehenden Facebook-Profilen getrennt sein. Ein Klick auf ein Herzsymbol bringt Nutzer direkt zu ihrem Dating-Profil, sofern sie eins erstellt haben. Mögliche Treffer hängen von gemeinsamen Vorlieben, Hobbies und Freunden ab. Die Einführung einer Wischfunktion, für die Tinder bekanntgeworden ist, ist zunächst nicht vorgesehen. Es gehe um langfristige Beziehungen, sagte Zuckerberg, nicht um "einmalige Geschichten". Details will Facebook-Produktchef Chris Cox in den nächsten Monaten veröffentlichen. Mit den potentiellen Partnern kann man bei vorhandenem Interesse via Privatnachricht kommunizieren.

Die Aktie der Match Group, der Mutterfirma von Konkurrenten wie Tinder, sackte nach der Ankündigung sofort ab.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Madonna Gewinnspiele

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum