Baby-Boom neun Monate nach Weihnachten

Viel Liebe an den Festtagen

Baby-Boom neun Monate nach Weihnachten

Zu den Weihnachtsfeiertagen steigt weltweit das Interesse der Menschen an Sex. Das zeigt eine Analyse von Online-Daten und Geburtenzahlen aus verschiedenen Regionen und Kulturkreisen, die Forscher im Fachjournal "Scientific Reports" vorstellen. Durch eine kollektive "Stimmung der Liebe" werden in der westlichen Welt beispielsweise neun Monate nach Weihnachten die meisten Kinder geboren.

Mehr Lust an den Feiertagen

Die Forscher um Luis Rocha von der Universität Indiana (USA) und Joana Goncalves-Sa vom Instituto Gulbenkian de Ciencia (Portugal) erfassten sexuell geprägte Twitternachrichten und Google-Suchanfragen in fast 130 Ländern. Rund um wichtige kulturelle oder religiöse Feiertage stieg das Interesse an Sex demnach deutlich an.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.