7 Dinge, die Sex noch besser machen

Die Lust maximieren

7 Dinge, die Sex noch besser machen

Ohne Sympathie, Neugier und Leidenschaft geht gar nichts. Die Lust auf den anderen bedingt guten Sex. Aber selbst wenn diese Faktoren schon stimmen, kann man die Liebe noch weiter boosten. Hauptsache, die Lust schläft im Laufe einer Beziehung nicht ein.

Übrigens: Der Appetit kommt beim Essen. Das gilt auch für Sex. Und dass regelmäßiges Austoben zwischen den Laken absolut essentiell für eine harmonische Beziehung ist, bedarf keiner weiteren Erklärung. Also, schreiten Sie gleich zur Tat und planen Sie für den Feierabend etwas Quality Time ein. Und wer keinen Partner hat, der findet hier Tipps, wie der Solo-Sex noch besser wird!

7 Dinge, die Sex noch schöner machen 1/7
Grundvoraussetzung
Für richtig schönen Sex ist es wichtig, den richtigen Partner an der Seite zu haben. Ohne den - egal ob langjähriger Partner oder neue Bekanntschaft – kann der Sex gar nicht besonders aufregend sein. Guter Sex ist eine Frage der zwischenmenschlichen Chemie.
Erwartungen
Wichtig ist es, dass man nicht zu große Erwartungen hat, denn dann ist man nur unentspannt und dann klappt gar nichts. Auch wenn Sie ewig auf den richtigen Zeitpunkt warten, haben Sie mit Sicherheit alles, nur bestimmt kein entspanntes Sexleben. Vertrauen Sie lieber auf Ihren Instinkt.
Einfach genießen
Das Erreichen eines Orgasmus ist nicht alles. Immer den Höhepunkt zu erleben,  schaffen auch leider nur die Wenigsten. Es wäre natürlich toll, aber von dem Wunschgedanken sollten Sie sich lieber verabschieden. Aber genießen können Sie den Sex auch ohne. Anstatt sich nur auf den Höhepunkt zu fixieren, sollten Sie einfach die Haut des Partners, die Berührungen und den gegenseitigen Appetit auf den anderen genießen. Das kann auch sehr erfüllend sein.
Yoga
Kaum zu glauben, aber Yoga hilft dabei, intensivere Gefühle beim Sex zu erleben. Es stärkt die Beckenbodenmuskulatur und somit auch das Lustempfinden! Auch wird man dadurch flexibler und kann leichter mit neuen Stellungen experimentieren. Flexible Hüften und ein starker, durchtrainierter Beckenboden sind nicht zu unterschätzende Faktoren beim Sex.
Sex-Talk
Zwar ist man bei Sex-Unlust auch nicht gerade in Stimmung darüber zu sprechen, aber es hilft sich damit wieder zu beschäftigen: machen Sie sich Gedanken was Sie gerne erleben würden, wo, mit wem. Paare können über die eigenen Wünsche und Vorleiben sprechen, den Sexort wechseln, sich „Sex-Hausaufgaben“ geben und Sexfantasien zusammen austauschen und erfüllen.
Beleuchtung
Vor allem, wenn Sie immer Sex im Dunklen haben, ist etwas Licht eine willkommene Abwechslung – und umgekehrt. So können Sie etwas Abwechslung in Ihr Liebesleben bringen. Versuchen Sie, wieder spontaner zu sein und Dinge anders zu machen als sonst. Sie werden sehen, Ihr Partner wird es lieben!
Der Kuss
In langen Beziehungen kommt es oft vor, dass man vergisst, wild herumzuknutschen. Sie werden es kaum glauben, aber das steigert die Lust auf mehr extrem und fühlt sich auch noch wunderbar an - und verbrennt ganz nebenbei auch viele Kalorien!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Madonna Gewinnspiele

Mehr Madonna-Storys

Jasmine Tookes

Zartrosa Aussichten

Makellos

DIESE Tricks machen glatte Beine

Ganz schön dufte!

Das ist das beliebteste Parfum 2017

Wellness-Pausen

So "entstressen" Sie Ihren Alltag

Slideshow

Nelly Furtado: Kurvig wie nie

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.