Unglaublich, wie der Gewichtsverlust ihr Gesicht verändert hat

Wow

© Instagram/@fatgirlfitness_rny

Unglaublich, wie der Gewichtsverlust ihr Gesicht verändert hat

Kaylee hat 220 Kilo gewogen, bis sie die Ärzte vor schweren gesundheitlichen Folgen warnten. Jetzt hat sie radikal abgenommen und das sieht man besonders in ihrem Gesicht.

Radikale Verwandlung

Schon von klein auf war Kaylee übergewichtig. Als sie in die High School kam, wog sie bereits 150 Kilo. Ihr Übergewicht war für sie jeden Tag eine Last, wie sie im Cosmopolitan-Magazin erzählt: „Wenn du dir darüber Sorgen machen musst, in welchen Stuhl du passt oder ob dich ein Stuhl halten wird. Oder du hoffen musst, dass dein Haar nicht verschwitzt ist, wenn du von Punkt A nach B läufst“. Das starke Übergewicht machte der heute 24-Jährigen schwer zu schaffen und als sie dann 220 Kilo wog, wollte sie gar nicht mehr das Haus verlassen. Bei einer ärztlichen Untersuchung kam dann der Schock. Wenn Kaylee nicht sofort an Gewicht verliert dann droht ein Herzinfarkt, warnen die Ärzte.


Kaylee entschließt sich für einen Magenbypass und beginnt mit einer High-Protein und Low-Carb-Diät. Damit schafft die Kalifornierin es in fünf Monaten 40 Kilo abzuspecken. Um weiter abzunehmen stellt Kaylee ihre Ernährung radikal um. Sie streicht fettreiche Speisen komplett aus ihrer Ernährung und nimmt täglich nur 800 Kalorien zu sich. Außerdem macht die 24-Jährige drei Mal pro Woche Sport.


Doch das Unglaublichste an Kaylees Gewichtverlust ist die Veränderung in ihrem Gesicht. Denn nicht nur ihr Körper hat sich mittlerweile fast halbiert, sondern auch ihr Gesicht und sie sieht aus wie ein neuer Mensch.


 

About last night! ❤????

Ein Beitrag geteilt von Kaylee Bonnett (@fatgirlfitness_rny) am


Insgesamt hat Kaylee schon 77 Kilo abgenommen. Weitere 40 Kilo sollen folgen, damit sie ihr Wunschgewicht erreicht. Wir sind uns sicher, dass sie das mit so viel Disziplin locker schaffen wird. Hut ab!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Neu in Madonna
Madonna auf Facebook

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.