Mariah Carey: Photoshop-Vorwürfe von Fans

Plötzlich erschlankt am Cover

Mariah Carey: Photoshop-Vorwürfe von Fans

Auf ihrer Instagram-Seite lassen viele Fans kein gutes Haar an ihrem Idol. Grund für die Empörung: das neue Cover des Paper Magazine. Auf der Titelseite präsentiert sich Mariah Carey deutlich erschlankt und verjüngt. Vergleicht man das Bild mit aktuellen Paparazzi-Fotos, liegt der Verdacht nahe, dass hier mit Photoshop getrickst wurde: Die Taille wirkt deutlich schmaler und auch das Gesicht macht einen schlankeren Eindruck. Von Falten sieht man auf dem Foto der 47-Jährigen auch keine Spur.

Zum Vergleich: Paparazzi-Aufnahmen von Mitte August

Mariah Carey © www.pps.at Photo Press Service

 

Ein Shitstorm ergoss sich auf Instagram über Mariah: "Zu viel Photoshop", "Das hast du nicht nötig", "offensichtlich retuschiert" - das sind nur einige der kritischen Stimmen, die das Cover kommentierten. Es ist nicht das erste Mal, dass Mariah mit retuschierten Bildern für Schlagzeilen sorgt. Prominentes Beispiel war die "Beinverlängerung" auf dem Albumcover von "#1 to Infitiny" im Jahr 2015.

Die Diva lässt das kalt!

Aber Mariah wäre nicht die perfekte Diva, wenn sie solche Kritik nicht einfach kalt ließe. Mit ihrem jüngsten Instagram-Snap zeigt sie, wie sehr ihr die Negativ-Kommentare nahe gehen - nämlich gar nicht...

 

 

Bringing glitz ✨ glamour ????& #AllTheHits ???? to #Boston tonight! @tdgarden ✨

Ein Beitrag geteilt von Mariah Carey (@mariahcarey) am


 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Madonna Gewinnspiele

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.