11. August 2017 18:11
Rückblick
George Clooneys 14 Ex-Liebschaften
Jahrzehntelang war er der begehrteste Junggeselle Hollywoods. Jetzt sind George und Amal Clooney das Traumpärchen schlechthin. Auf seinem Weg blickt George jedoch auf einige Liebschaften zurück.
George Clooneys 14 Ex-Liebschaften
© www.pps.at Photo Press Service

Es sind 15 Frauen, von denen man mit Gewissheit sagen kann, sie haben mit Leinwandstar George Clooney (56) Bett und Leben geteilt. Mit 56 Jahren kann der Mann, der die Frauen nicht nur auf der Leinwand begeisterte, auf eine lange Liste an Liebschaften zurückblicken. Aber Nummer 15, die britisch-libanesische Menschenrechtsanwältin Amal Alamuddin (39), hat geschafft, was viele vor ihr versucht haben: Sie hat den Womanizer gezähmt. 2014 wurde in Venedig geheiratet, im vergangenen Juni kamen die Zwillinge Alexander und Ella zur Welt. Seither sieht man den Schauspieler und Produzenten noch geerdeter, gelöster und glücklicher als ­zuvor.


Liebesglück gefunden. Doch gut Ding brauchte Weile: Clooneys Liebesweg war ein langer, dafür definitiv kein beschwerlicher, wenn man die Liste an hübschen Schauspielerinnen, Models und – Achtung – sogar zwei Kellnerinnen betrachtet. Seine Hochzeit 2014 dürfte besonders Ex-Wrestling-Star Stacy Keibler und Moderatorin Elisabetta Canalis gewurmt haben. Stacy verließ er, weil sie Kinder wollte, vor Elisabetta rannte er davon, weil sie ihm ­einen Ring an den Finger stecken wollte. Tja, geschadet hat die Liaison mit dem Hollywood-Star sicher keiner der Damen – sie verschaffte ihnen allen einen Karriere-Boost.

Amal und George Clooney sind seit 2013 ein Paar. George war hin und weg, als er die Menschenrechtsanwältin 2013 auf einer Charity-Veranstaltung kennen lernte. 2014 wurde in Venedig geheiratet. Die Zwillinge Ella und Alexander sind  zwei Monate alt.

Gemeinsam stark. Indes sind Amal und George als Paar nicht nur schön, sondern setzen sich auch noch für den guten Zweck ein. Die Clooneys ruhen sich auf ihrem privaten Glück keineswegs aus, sie tragen dieses in die Welt hinaus: Mit ihrer Stiftung „Clooney Foundation for Justice“ unterstützen George und Amal das Kinderhilfswerk Unicef. Im Libanon eröffnen sie sieben öffentliche Schulen für Flüchtlingskinder aus Syrien. Durch das 2,75-Millionen-Dollar-Projekt werden Schulmaterialien, Computer, der Transport von 3.000 Kindern zu den Schulen sowie die Ausbildung der Lehrer finanziert. „Wir können es uns nicht leisten, eine ganze Generation zu verlieren, nur weil sie Pech hatte, zur falschen Zeit am falschen Ort geboren worden zu sein“, so das Statement der Clooneys. Wenn man die Liebe seines Lebens gefunden hat, flutscht es eben auch in Sachen  Charity besonders gut.