„Cinderella Diät“: gefährlicher Trend

Körperideal aus Japan

„Cinderella Diät“: gefährlicher Trend

Disneys Cinderella-Comicfigur ist Ausgangspunkt eines neuen, gefährlichen Diät-Trends der uns via Social Media aus Japan erreicht. Die Silhouette der gezeichneten Märchenprinzessin dient dabei als Vorlage.

Um das perfekte "Cinderella Gewicht" zu erreichen, soll man die Körpergröße zum Quadrat rechnen und diesen Wert mit 18 multiplizieren. Das dabei kalkulierte Gewicht entspricht in der Regel einem BMI (Body Mass Index) von etwa 18, was bereits als Untergewicht gewertet wird. Das Cinderella-Gewicht einer Frau mit der Körpergröße von 170 Zentimeter läge bei 52 Kilo. Wer hungert, um dieses Gewicht zu erreichen, tut seinem Körper nichts Gutes! Die Cinderella-Formel entbehrt jeglicher wissenschaftlichen Grundlage und birgt die Gefahr, verunsicherte Mädchen und Frauen in Essstörungen zu treiben, um dem Cinderella-Ideal zu entsprechen.  

Cinderella © Instagram

Debatte auf Twitter

Auf Social Media wird bereits über die Diät diskutiert. Während manche den Wunsch nach einer schlanken Silhouette verteidigen, wird die Kritik an dem Cinderella-Trend immer lauter: "Es ist schlimm, weil das "Cinderella-Gewicht" weit unter dem liegt, was als gesund gilt. Wenn das zu einem gesellschaftlichen Standard wird, könnten Mädchen deswegen krank werde", schreibt ein User.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum