12. Juli 2018 11:15
Sie kämpft mit den Kilos
Christina Aguilera versteckt ihre Kurven
Kilo-Stress vor dem Comeback. Aber warum eigentlich?
Christina Aguilera versteckt ihre Kurven
© WireImage

Seit Jahren erlebt Christina Aguilera Gewichtsschwankungen. Mal gertenschlank, kurz darauf wieder kurvig und dann das Ganze wieder von vorne. Damit geht es ihr wie vielen Frauen, die mit dem ständigen Jo-Jo-Effekt zu kämpfen haben. Selbst mit Personal Trainer, Ernährungscoaches und anderen Ressourcen lässt sich ein Körper schwer ins Korsett der Schönheitsindustrie zwängen. Wie soll das erst einer "Normalsterblichen" ohne unbegrenztes Beauty-Budget gelingen, diese Ideale zu erfüllen - und warum sollte sie auch? Deshalb ist es umso wichtig, dass in der Öffentlichkeit agierende Frauen hier ein Zeichen setzten und für Körpervielfalt einstehen.  Als Christina Aguilera im Frühjahr die ersten Kampagnenfotos für ihr "Liberation"-Comeback veröffentlichte, zeigte sie ihre Kurven und zelebrierte ihre eigene Schönheit. Jetzt wird aber mehr versteckt als gezeigt!

Aguilera versteckt ihre Figur unter Oversize-Pullis - und das mitten in Sommer.

Christina, zeig doch Deine Kurven!

Derzeit bereitet sich die 37-Jährige auf ihr große Comeback-Tour vor und angeblich folgt sie einem strikten Low-Carb-Ernährungsplan und geht täglich ins Gym. Eigentlich hatte sie ihr neues Album "Liberation" (dt. Befreiung) der nackten Wahrheit ihres Selbst gewidmet, doch nun scheint es fast so, als ob sie ihren Körper verstecken wollte. Sehr schade! Auf den Bühnen und den Red Carpets dieser Welt ist sehr viel Platz für die unterschiedlichen Erscheinungsformen von weiblicher Schönheit. Zeit, dass dieses Volumen gefüllt wird! 

Auch bei den Billboard Awards im Mai fiel auf, dass Christina ihre Kurven verhüllte. Sehr schade!