Amy Schumer: „In Hollywood gelte ich als sehr fett“

Body Shaming

Amy Schumer: „In Hollywood gelte ich als sehr fett“

Amy Schumer ist Stand-Up-Comedian, Schauspielerin und Drehbuchautorin. Das Multitalent hat es in Hollywood geschafft und bekommt einen Job nach dem anderen. Doch in der Traumfabrik zählt noch etwas ganz anderes, um groß rauszukommen.

Bösartige Kommentare

Denn als Frau im Showbusiness reicht Talent oft nicht aus. Gutes Aussehen und eine perfekte Figur sind oftmals der Schlüssel zum Erfolg. Doch Amy Schumer stand immer schon zu ihren Rundungen und weigerte sich abzunehmen. Doch das sorgte am Beginn ihrer Karriere für Probleme, denn immer wieder wurde der 35-Jährigen gesagt, dass sie zu dick wäre, um in Hollywood Karriere zu machen wie sie in ihrem neuen Comedy-Programm „The Leather Special“ verrät: „Ich bin das, was in Hollywood als sehr fett bezeichnet wird“.

Amy Schumer © Getty Images

Bevor sie den Film „Dating Queen“ drehte, der letztlich ihr Durchbruch war, wurde sie ganz unverblümt für ihre Gewicht kritisiert: „Nur damit du es weißt, Amy, kein Druck, aber wenn du über 63 Kilo wiegst, wird das den Leuten in den Augen wehtun“. Harte Worte doch die jetzt selbstbewusste Schauspielerin beugt sich damals dem Druck und nimmt ab. In ihrem „dünnen“ Körper fühlt sich Amy aber nicht wohl und nimmt nach dem Film wieder zu: „Dünn sehe ich sehr dumm aus. Mein blöder Kopf bleibt gleich groß, aber mein Körper verkümmert. Jetzt fühle ich mich sehr gut in meiner eigenen Haut. Ich fühle mich stark. Ich fühle mich gesund. Im Ernst. Ich fühle mich sexy.“ Sollte sie auch, denn sie ist eine wunderschöne Frau mit unglaublich viel Talent und wir finden es toll, dass sie sich trotz Widerstand nie dem Magerwahn gebeugt hat.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.