So hoch ist Ihr Brustkrebs-Risiko

Fragen beantworten

So hoch ist Ihr Brustkrebs-Risiko

Bereits jede achte Österreicherin wird im Laufe Ihres Lebens mit der Schockdiagnose Brustkrebs konfrontiert. Eine frühe Diagnose kann Leben retten! Angelina Jolie ließ sich beide Brüste entfernen. Lesen Sie die ganze Geschichte!

Abtasten!
Tasten Sie einmal im Monat die Brust ab. Warnsignale sind Knoten, einseitige Sekretion aus der Brustwarze, Größenveränderungen oder Ekzeme. Weitere Abklärung ist wichtig - sie kann Leben retten.

So tasten Sie Ihre Brust richtig ab! 1/3
Vor dem Spiegel Sehen Sie Ihre Brust an und kontrollieren Sie die Größe und Form Ihrer Brüste, eventuelle Veränderungen der Haut und der Brustwarzen. Die Arme über den Kopf, Brustwarzen müssen gleich hoch stehen.
Im Liegen Rücken über einem Kissen nach hinten durchbiegen. Arm der Seite, die untersucht werden soll, stark nach oben hinten heben. Die aufliegende Brust mit den Fingerflächen der gegenseitigen Hand ringsum abtasten.
Unter der Dusche Fühlen Sie Ihre Brust mit aneinander liegenden Fingern Ihrer anderen Hand streichend-tastend ab, ohne einen Bereich auszulassen. Untersuchen Sie auch Ihre Achselhöhlen, um die Lymphdrüsen zu kontrollieren.

So hoch ist Ihr Brustkrebs-Risiko:

1. Gab es Brustkrebsfälle in Ihrer näheren Verwandtschaft?
- Ja
- Nein

2. Sind Sie bereits im Wechsel und nehmen Hormonpräparate?
- Ja
- Nein

3. Sind Sie kinderlos und/oder haben nie gestillt?
- Ja
- Nein

4. Hat Ihre Periode vor dem 12. Lebensjahr eingesetzt?
- Ja
- Nein

5. Sind Sie stark übergewichtig und haben einen BMI über 30?
- Ja
- Nein

6. Sind Sie weniger als zweimal pro Woche körperlich aktiv?
- Ja
- Nein

7. Trinken Sie täglich mehr als 2 Gläser Wein oder 2 Gläser Bier?
- Ja
- Nein

8. Sind Sie älter als 55 Jahre?
- Ja
- Nein

9. Vergessen Sie immer wieder, Ihre Brüste regelmäßig abzutasten?
- Ja
- Nein

10. Halten Sie Mammografie für überflüssig?
- Ja
- Nein

Auflösung
Weniger als 3 Ja-Antworten:

Ihr Brustkrebs-Risiko ist sehr gering, vor allem wenn Sie sehr viel Bewegung machen und dadurch auch normalgewichtig sind.

4 - 6 Ja-Antworten:
Sie haben ein mittleres Risiko, an Brustkrebs zu erkranken. Wichtigste Vorbeugemaßnahme: Testen Sie nach jeder Periode Ihre Brüste auf Knötchen hin ab.

Ab 7 Ja-Antworten:
Sie zählen leider zu der Brustkrebs-Risikogruppe. Ab 40 Jahren: Regelmäßig zur Mammografie!

Warnsignale Brustkrebs 1/8
Knoten in der Brust
Neue Einziehungen der Brustwarze
Größenveränderung einer Brust
Einseitige blutige oder wässrige Sekretion aus der Brustwarze
Rötung der Brust
Ekzem der Brustwarze
Knoten in den Achselhöhlen
Schmerzen und Spannungen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum