Prostatakrebs ohne Nebenwirkungen heilen

Per Ultraschall

© Getty Images

Prostatakrebs ohne Nebenwirkungen heilen

Ultraschallwellen können Prostatakrebs ohne große Nebenwirkungen zerstören, fand eine Londoner Studie heraus.

Versuche in London und Basingstoke, im Südosten Englands, haben gezeigt, dass Tumorzellen ohne Beschädigung des empfindlichen umliegenden Gewebes zerstört werden können. Konventionelle Methoden oder radiologische Therapien machen die Hälfte aller Männer impotent und jeden Fünften inkontinent. Die Nebenwirkungen sind so gewaltig, dass sich viele Männer mit langsam wachsendem Prostatakrebs gar gegen eine Behandlung entscheiden.

Keine der 41 Männer, die in dem Versuch teilgenommen hatten, hatte danach mit einem Blasenproblem zu kämpfen, nur 10 Prozent waren danach impotent, berichtet das "Lancet Oncology Journal“.

Die Ärzte verwendeten hochauflösende MRT-Aufnahmen von der Prostata der Männer, um die genaue Lage zu finden. Mit dem HIFU-Ultraschallgerät lässt sich eine Fläche, die so groß wie ein Reiskorn ist, beschallen, berichtet FOX.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung