24. Oktober 2012 09:00

Fitmacher 

Aminosäuren machen fit und schlank

Müde und übergewichtig? Das kann an einem Mangel an Aminosäuren liegen.

Aminosäuren machen fit und schlank
© sxc

Hermann Maier hat's besser gemacht als Lance Armstrong. Die Skilegende setzte nicht auf Doping-Mittel, sondern auf Aminosäuren, speziell zusammengestellt in einem Wiener Labor. Denn Eiweißbausteine sind die besten Fitmacher. "Ohne Kohlenhydrate kann man überleben, ohne Eiweiß oder Proteine nicht", erklärt Ärztin Ingrid Spona.

"Aminos" für die Figur und die Körperabwehr

"Die meisten Menschen wissen zu wenig über Aminosäuren", meint dazu Biochemiker Jürgen Spona. Dabei geht ohne die Wunderstoffe im Körper nichts: Laufen, lieben, lernen -jede Aktion braucht Aminosäuren als Treibstoff. Aufgenommen werden sie über die Ernährung in Form von Eiweiß. Das Problem: Der Körper muss das Nahrungseiweiß erst in die einzelnen Aminosäuren zerlegen. "Bei manchen Menschen funktioniert die Verwertung von Eiweiß nicht optimal. Außerdem steigt unter Belastung der Bedarf an Aminosäuren", so Spona. Defizite an einzelnen "Aminos" sind häufiger als angenommen. Die Folgen: mangelnde Leistungsfähigkeit, Gewichtszunahme oder häufige Erkältungen.

Mittels Blut-Check eruiert Spona, welche Aminosäuren dem Körper fehlen. Diese können dann speziell ergänzt werden.(Info unter www.vitalogic.com, Buch-Tipp: "Vitalquelle Aminosäuren, Verlagshaus der Ärzte)
 



Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |

Gesunder Lifestyle
Fashion Videos mehr >
Top-Gelesen
Webtipps