Nein, ich bin nicht Mrs. Monk!

Daniela Schimke

 

Nein, ich bin nicht Mrs. Monk!

Kennen Sie Mr. Monk? Natürlich ist Ihnen der neurotische Sauberkeitsfanatiker ein Begriff! Mein Liebster ist ja der Meinung, dass man demnächst eine Österreich-Version der TV-Serie andenken könnte (vielleicht ein Tipp für das neue Programmschema von Neo-ORF-Programmchefin Kathrin Zechner?!): Nämlich mit mir in der Hauptrolle.

Natürlich übertreibt er wie immer maßlos! Nur weil ich das Haus niemals mit einem ungemachten Bett und schmutzigen Kaffeehäferln im Waschbecken verlassen würde und ab und zu in voller Ausgeh-Montur schnell mal den Badezimmerspiegel von den ekeligen Wasserspritzern befreie, während dem Liebsten in Jacke und Schal schon die Schweißperlen auf der Stirn stehen, bin ich noch lange kein Monk! Ich hab’s halt gerne schön, wenn ich nach Hause komme – er, der Liebste (Jungfrau im Sternzeichen), übrigens auch. Was er – typisch Mann – nur nicht weiß:

Eine Heinzelmännchen-App wurde immer noch nicht erfunden! UND: Aufräumen befreit nicht nur das Zuhause von Unnützem, sondern auch die Seele. Überzeugen Sie sich davon, indem Sie die große MADONNA-Geschichte auf den nächsten Seiten lesen – meine persönliche Lieblings-Story in diesem Heft, versteht sich. Jetzt muss ich aber aufhören – und meinen Schreibtisch zusammenräumen. Freilich aus rein therapeutischen Gründen.

Daniela Schimke ist MADONNA-Chefredakteurin. d.schimke@oe24.at

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung